Trockenbau

Trockenbau

Trockenbau Decke

Das Herstellen einer Trockenbau Decke ist eine Möglichkeit der individuellen Raumgestaltung. Hohe Räume werden wohnlicher, Zimmerdecken können verkleidet und bestehend hohe Raumdecken abgehängt werden.
Vor Beginn gilt es zu entscheiden, was sie mit einer Trockenbau Decke erreichen möchten. Soll eine Unterdecke eingebaut werden um eine Raumdecke abzuhängen? Möchten sie die Raumhöhe nur verringern, wie oft in Altbauten zu sehen oder ist eine spezielle Raumdecke zum Schall oder Brandschutz vorgesehen?

Bevor sie eine Trockenbaudecke anfertigen, muss eine Unterkonstruktion angebracht werden. Oft verwendet werden Systeme aus Aluminium oder Blech, geeignet auch für schiefe und unebene Decken. Überlegen sie im Vorfeld wo sie Lampen benötigen, Stromanschlüsse angebracht werden müssen. Sie können in Trockenbau Decken Belüftungen einbauen, kompliziert, verstecke Beleuchtungen und sogar Kühlsysteme, die man nicht sieht und gar nicht hinter einer solchen Decke vermutet. Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten, selbst das Streichen einer Trockenbau Decke ist nicht schwierig.

Die Beplankung einer Trockenbau Decke kann einlagig oder zweiliagig gewählt werden, je nachdem müssen entsprechend stärkere Schrauben verwendet werden. Der Wandanschluss wird abschließend mit einem einfachen Stuckband aufgeklebt um einen sauberen, ästhetischen Abschluss zu bekommen.

DeckenarbeitenTrockenbau Decken können dazu mit einer Dämmung versehen werden. Bestehend aus Natur- oder Mineralfasern, Kork, Schaumglas oder Perlit. Freiliegende Rohre und offene Leitungen werden kaschiert und der Schall- und Wärmeschutz erheblich verbessert. Bevor sie eine Trockenbau Decke fertigen, ist eine Lattung aus Holz oder Metall nötig, worauf spezielle Gipskartonplatten, auch Rigipsplatten genannt, mit speziellen Trockenbauschrauben befestigt werden. Gipsplatten gibt sie in 6 verschiedenen Stärken, sind leicht und einfach in der Montage. Es gibt fugenlose Deckensysteme mit Loch- und Schlitzmustern oder solche die bereits mit einem speziellen Akustikputz versehen sind.

Die eigentliche Montage der Trockenbau Decke ist allein schwierig, hilfreich ist hier ein zweiter Mann. Man muss über dem Kopf arbeiten. Es besteht die Gefahr, dass man das Gleichgeweicht verliert oder einem schwindelig wird.

Beim Einbau der Trockenbau Decke müssen sie darauf achten, ob der Raum in der sie angebracht werden soll, feucht ist. Hier müssen sie Feuchtraumrigipslatten verwenden, welche resistent gegen Feuchte sind. Normale Platten halten sonst nicht und verursachen weitere Schäden in ihrer Wohnung.

Trockenbau Decken können in jedem Raum einfach und ohne größeren Aufwand angebracht werden, sie sehen sauber aus, bereiten wenig Schmutz, bieten Kälte,- Brand und Schallschutz. Sie sind eine raumbegrenzende Konstruktion aus vorgefertigten Bauteilen und Baustoffen der Decke zur Wand. In trockener Bauweise montiert und verarbeitet. Nach getaner Arbeit kann ein Dampfreiniger beim Säubern und Reinigen hilfreich sein.

Abschliessend kann man sagen, dass der Eigenbau immer sehr aufwendig ist, aber die Mühe lohnt sich.

Weiterlesen